Wie erstelle ich ein buchbares Produkt?

Kategorie: Marktplatz

Ein buchbares Produkt ist für terminierbare Dienstleistungen gedacht, die über einen Kalender gebucht werden kann.

Der Käufer kann sich in einem Kalender einen freien Termin suchen und eine Servicedienstleistung buchen.

Beispiel: Buchbarer eintägiger Workshop/Webinar mit Teilnehmerbegrenzung auf 10 Personen an 2 verschiedenen Terminen

Es werden nur die notwendigen Felder beschrieben.

  1. Shop Manager -> Produkte -> Hinzufügen
  2. Auswahlliste „Buchbares Produkt“ mit den Optionen „Hat Personen“ und „Virtuell“. Die anderen Optionen ausgeschaltet lassen.
  3. Produkttitel eingeben
  4. Rechts neben dem Titel das Produktbild mit vorzugsweise 400×300 Pixeln hochladen
  5. Darunter unbedingt ein oder mehrere Kategorien angeben sowie weiter unten ein paar Schlagworte für die Suchmaschinen angeben
  6. „Kurzbeschreibung“ und „Beschreibung“ eintragen
  7. Unterpunkt „Buchungsoptionen“ -> Buchungsdauer auf feste Einheiten von 1 Tag einstellen
  8. Unterpunkt „Eigenschaften“ -> Sprache und Typ des Produktes angeben
  9. Unterpunkt „Verfügbarkeit“ -> „Minimale Einheitenanzahl“ legt fest, wieviel zeitlichen Vorlauf die Buchung benötigt
  10. Unterpunkt „Verfügbarkeit“ -> „Maximale Einheitenanzahl“ legt fest, wie weit im Voraus gebucht werden kann
  11. Unterpunkt „Verfügbarkeit“ -> „Alle Daten sind…“ auf „standardmäßig nicht verfügbar“ stellen
  12. Unterpunkt „Verfügbarkeit“ / „Regeln“ -> „Art“ auf „Datum von-bis“ stellen, „Von“ und „Bis“ auf das Selbe Datum stellen und damit den konkreten Tag festlegen
  13. Unterpunkt „Verfügbarkeit“ / „Regeln“ -> „buchbar“ auf „Ja“ stellen
  14. Eine weitere Regel für eine Datum kann über das kleine „+“-Zeichen auf der rechten Seite hinzugefügt werden
  15. Unterpunkt „Kosten“ -> „Preis für Einheit“ (also pro Teilnehmer) festlegen
  16. Unterpunkt „Anzahl Personen“ -> Mindeste (1) und Maximale Teilnehmerzahl (10) festlegen
  17. Unterpunkt „Anzahl Personen“ -> „Preise mit Personenzahl multiplizieren“ anhaken
  18. Unterpunkt „YOAST SEO“ ist optional, aber empfehlenswert
  19. Unterpunkt „Toolset Woocommerce“ unbedingt „Virtual“ einhaken und unter „SKU“ eine eindeutige Artikelnummer eintragen.
  20. Unterpunkt „Product Policies“ -> bei „Reiterbeschriftung“ -> „AGB“ eintragen und unten in den Textfeldern entweder die AGB reinkopieren oder verlinken. Beachte, dass es im Shop von Buhren-Consulting eine anpassbare Muster-AGB gibt, die Du verwenden kannst
  21. Unten gibt es die Buttons „ENTWURF“ und „SENDEN“. „ENTWURF“ speichert den Artikel als Entwurf und veröffentlicht ihn noch nicht. „SENDEN“ veröffentlich den Artikle direkt.

Posted by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.